Zum Inhalt springen

Erwartete Niederlage

Erstellt von JM | | 1. Herren 

Letzten Samstag stand für die Herren I der HG Ingolstadt eine der weitesten Auswärtsfahrten an. Unter sehr schlechten Voraussetzungen ging es zur TUS 1860 Pfarrkirchen Handball. Absagen aufgrund von Urlaub, Geschäftsreisen und kurzfristigen Krankmeldungen führten dazu, dass sich die Schanzer mit nur fünf Feldspielern und zwei Torhütern auf die lange Reise zum Tabellensechsten machten. Eine Spielverlegung war trotz der Bemühungen beider Mannschaft nicht möglich. Dankenswerterweise konnte die Begegnung der Herren II in Mainburg vorverlegt werden, sodass vier Spieler sich direkt nach dem Abpfiff auf den Weg nach Pfarrkirchen machten.

Die ungewohnte Situation und die Tatsache, dass die Spieler der Herren II bereits vorbelastet waren führten zu Unstimmigkeiten in Angriff und Abwehr. Hinzu kam, dass die Ingolstädter immer wieder am starken Torhüter der Heimmannschaft scheiterten und in der Defensive zu selten Zugriff auf die stark spielenden Jens Tartler und Thomas Bauer fanden. Trotzdem lagen die Ingolstädter zu Halbzeit mit nur zwei Toren zurück (9:11).

Nach Wiederanpfiff versuchten sich die Schanzer in die Partie zu kämpfen. Ab der 45. Minute gingen jedoch die Kräfte aus und die Mannschaft brach ein. Am Ende gewannen die Gastgeber verdient, aber aus Sicht des enormen Einsatzes der HGler zu hoch, mit 30:21.

Das Schiedsrichtergespann Jacob/König leitete das Spiel in einer klaren und für beide Seiten nachvollziehbaren Linie. Wünschenswert wäre jedoch ein wenig mehr Gelassenheit im Umgang mit Spielern und Trainern.

Die Spekulationen um einen möglichen Aufstieg sind nach diesem Spiel vom Tisch. Im Gegenteil müssen die Schanzer aufpassen, den Anschluss an die vorderen Ränge nicht leichtfertig zu verlieren. Für die Winterpause heißt es an der Trainingsbeteiligung und -motivation zu arbeiten, die in den letzten beiden Wochen zu wünschen übrig ließ. Am 11.01. um 16 Uhr geht es zu Hause gegen den Tabellenzweite SVW Burghausen. Dann haben die Herzogstädter die Chance zu beweisen, dass man mit den Spitzenteams der Liga mithalten kann.

HG Ingolstadt: Brose, Murgg (Tor), Münnig (2/1), Lorenz (4), Diaconu (2), Leimeister (1), Krupinski, Nefzger (2), Lutz, Keim (5), Beschler (5)

Spielbericht des TuS Pfarrkirchen:
https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=2546026992160060&id=123972967698820&__tn__=K-R

Fotos zum Spiel:
https://www.heimatsport.de/fotos/fotostrecken/sportmix/3538437_Pfarrkirchen-fegt-Ingolstadt-aus-der-Halle.html?em_art=gallery&em_gal=1&fbclid=IwAR3k91Oqx0b0tQ2eRuroXV2spIb90KcBp4se_F1SBvp1uMCU7aFVM923DvQ

Zurück
20191207_H1_TuS_Pfarrkirchen__1_.jpg