Zum Inhalt springen

Revanche geglückt 

Erstellt von JM | | 1. Herren 

Die Herren I hatten nach der verdienten Hinspielniederlage (31:22) noch eine Rechnung mit den Gästen vom ASV Dachau Handball offen. Umgekehrt waren diese umso motivierter die HGler in die Schranken zu weisen und die Siegesserie der Ingolstädter zu unterbrechen.

Trainer Markus Anders hatte wieder personelle Ausfällen zu kompensieren, konnte sich aber ein weiteres Mal auf die Unterstützung der zweiten Mannschaft verlassen. Mit Timo Ball, Heiner Münnig, Daniel Krautsieder und Michael Rothemund halfen vier Spieler aus. Letzerer eigentlich Torhüter spielte souverän auf dem Feld.

Die Partie gestaltete sich bis zur 23. Minute ausgeglichen (10:10). Danach legten die HGler eine Schippe drauf und setzten sich bis zur Halbzeit auf 14:10 ab.

Die Schanzer knüpften in der zweiten Halbzeit nahtlos an die Leistung an und bauten den Vorsprung auf 19:12 aus. Wer von einer Vorentscheidung ausgegangen war, wurde eines Besseren belehrt. Im Angriff fand man nur noch schwer Lösungen gegen die Dachauer, die um jeden Meter kämpften. Bis zur 50. Minute kamen die Gäste nochmal auf 22:19 ran. Doch Torhüter Joachim Murgg hielt die Mannschaft auf Kurs, die sich wieder fing. Mats Keim stellte 30 Sekunden vor Schluss den Endstand von 26:23 her.

Durch den siebten Sieg in Folge in der Rückrunde und der Niederlage der SSG Metten gegen Burghausen klettert die HG auf den vierten Platz.
Nächsten Samstag geht es zum Tabellenführer TV Altötting. Das Hinspiel gewannen die Donaustädter knapp mit 25:24.

Die letzten verbleibenden Spiele werden zeigen wohin es geht. Von Rang zwei bis sechs ist alles möglich. Die Herren haben es selbst in der Hand, da man nur noch gegen direkte Tabellennachbarn spielt.

HG Ingolstadt: Brose, Murgg (Tor), Sander (4/3), Lorenz (8), Ball, Nicksch (1), Münnig (1/1), Geis (3), Beschler (2), Rothemund, Rohrer, Keim (7)

Spielbericht des ASV Dachau: 
https://www.handball-dachau.de/bericht.php?id=2388

Zurück
20202202_H1_SC_Eching.jpg